Aktuelle Nachrichten
Wirksame Sozialarbeit in Schulen weiter fortsetzen
SPD_Logo_HKS 14_CS4

Für die Beibehaltung einer wirksamen Sozialarbeit in den Schulen macht sich die SPD-Fraktion des Soester Kreistages stark. Diese Aufgabe sei wichtiger Bestandteil des Bildungs- und Teilhabepaketes, das der Vermittlungsausschuss zwischen Bund und Ländern vor ca. drei Jahren beschlossen habe. In einem Antrag an Landrätin Eva Irrgang weisen die Sozialdemokraten darauf hin, dass vor diesem Hintergrund im Kreis Soest an vielen Schulen Strukturen geschaffen worden seien, „die sich vor Ort bestens bewährt haben und mithelfen, Chancenungleichheit im Bildungswesen zu verringern und eine verbesserte Teilnahme am gesellschaftlichen Leben schon im Kindesalter zu ermöglichen“.

Diese frühen Unterstützungen seien hilfreich für die zukünftige Persönlichkeitsbildung und -entwicklung. Die SPD-Fraktion bedauert jedoch, dass die von der Bundesregierung zur Verfügung gestellten Mittel bis Ende 2013 befristet sind und somit die Einstellung der Förderung in absehbarer Zeit drohe.
Die finanzielle Situation der allermeisten Kommunen und erst recht die des Kreises Soest lasse es kaum zu, hier helfend einzugreifen, befürchten die Sozialdemokraten.

„Wir halten es deswegen für dringend geboten, dass sich der Bund in dem von ihm initiierten wichtigen Feld weiter engagiert, um ein abruptes Enden in 2014 zu verhindern“, schreibt die SPD-Kreistagsfraktion. Sie hat deshalb beantragt, eine Resolution im Kreistag zu erlassen, um die Schulsozialarbeit auch in Zukunft zu sichern.

Danach soll der Kreistag nach dem Willen der SPD-Fraktion folgenden Beschluss fassen: 1. Der Kreis Soest fordert die neue Bundesregierung auf, die Förderung der Schul- und Sozialarbeit im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes zu entfristen und auch in Zukunft durch Bundesmittel sicher zu stellen. 2. Der Kreis Soest setzt dabei auf die Unterstützung der Landesregierung NRW im Bundesrat. 3. Zusammen mit den Schulträgern im Kreis Soest hilft die Kreisverwaltung dabei, eine nachhaltige Aufrechterhaltung der Schulsozialarbeit zu organisieren und zu gewährleisten. SPD-Fraktionsvorsitzender Wilfried Jäger erwartet, dass diese Resolution in der nächsten Sitzung des Kreistages auf breite Zustimmung stößt.

Related posts:

Kategorien: Kreis Soest, Kreistag | Stichwörter: , , , .

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>