Aktuelle Nachrichten
Urgestein“ Karl-Heinz Wilmes aus der SPD verabschiedet

Fast 40 Jahre Engagement für die Bürger im Kreis Soest

Kreis Soest. Nach fast 40jährigem Engagement als Abgeordneter nahm das “Urgestein“ des Soester Kreistages, Karl-Heinz Wilmes (Möhnesee), jetzt Abschied aus der SPD-Kreistagsfraktion. Mit ihm schieden gleichzeitig vier weitere Funktionsträger aus der Fraktion aus: Eduard Schlüter (Warstein), Hans-Georg Keil (Werl), Claudia Stenner (Erwitte) und Edgar Fischer (Soest). Sie alle waren zu den Kommunalwahlen Ende Mai nicht mehr angetreten und wurden im Rahmen einer Sitzung der sozialdemokratischen Kreistagsfraktion im Rittergut Störmede vom Vorsitzenden Wilfried Jäger würdig verabschiedet.

Dabei hob Jäger vor allem die Leistung von Karl-Heinz Wilmes hervor. Dieser sei 1975 als einer der Jüngsten in die Fraktion eingezogen und zuletzt mit 75 Jahren der Senior gewesen. Fast vier Jahrzehnte habe er sich im Kreistag für die Bürgerinnen und Bürger des Kreises engagiert. Dabei sei es ihm als Vorsitzendem des Fachausschusses für Umwelt und Naturschutz gelungen, „einiges zu bewegen“. Ohne Zweifel habe sich Wilmes um den Kreis Soest große Verdienste erworben, so Jäger.

Eduard Schlüter, der an der Verabschiedung nicht teilnehmen konnte, gehörte dem Kreistag Soest 15 Jahre an und hat sich nach den Worten des Fraktionsvorsitzenden als ordnungspolitischer Sprecher einen Namen gemacht. Ihm habe der Rettungsdienst stets besonders am Herzen gelegen. Anerkennung zollte Jäger auch dem Werler Abgeordneten Hans-Georg Keil, der zehn Jahre lang der Fraktion angehörte und sich als Experte für Gesundheitsfragen qualifizierte. Dank für eine fünfjährige Tätigkeit in der Fraktion galt schließlich Claudia Stenner und Edgar Fischer.

 

Kategorien: Kreis Soest, SPD | Stichwörter: , .

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.